Sieben gegen Theben


Sieben gegen Theben
{{Sieben gegen Theben}}
Sieben Heerführer, an ihrer Spitze der Sohn des Oidipus*, Polyneikes*, die das siebentorige Theben stürmen wollten, aber zurückgeschlagen wurden. Fünf von den Angreifern fielen, der Seher Amphiaraos* wurde auf der Flucht von der Erde verschlungen, nur Adrastos* entkam. Da auch Eteokles*, der Verteidiger der Stadt, im Zweikampf mit seinem Bruder Polyneikes den Tod gefunden hatte, bestieg Kreon (1)*, der Onkel der beiden, den Thron. Er verbot, die gefallenen Angreifer zu bestatten. Daraufhin wandten sich deren Angehörige an König Theseus* von Athen, der von Kreon die Herausgabe der Leichen erzwang. Diese Fortsetzung der grausigen Geschichte von Oidipus brachten unter anderen Aischylos (Sieben gegen Theben, 467 v. Chr.), Sophokles (Antigone, um 442 v. Chr.; Oidipus auf Kolonos, 401) und Euripides (Die Schutzflehenden, um 424 v. Chr.; Die Phönizierinnen, um 410) auf die Bühne. Als Epiker versuchte sich der Römer Papinius Statius um 90 n. Chr. mit seiner ›Thebais‹ daran, unvollendet blieb Senecas Tragödie ›Phoenissae‹ (um 50 n. Chr.), von der sich Jean Racine 1664 zu seiner ›Thébayde‹ anregen ließ. Obgleich Molières Truppe das Stück aufführte und obgleich sich der Autor, wie er selbst sagte, den tragischsten Stoff der Antike vorgenommen hatte, ließ er
das Publikum ziemlich kalt.

Who's who in der antiken Mythologie. 2013.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sieben gegen Theben — Sieben gegen Theben,   griechischer Mythos: die sieben Helden Adrastos, Polyneikes, Tydeus, Amphiaraos, Kapaneus, Hippomedon und Parthenopaios, die gegen Theben zogen, um Eteokles die Herrschaft zu entreißen und sie dessen Bruder Polyneikes zu… …   Universal-Lexikon

  • Sieben gegen Theben — Sieben gegen Theben, nach der griech. Sage die sieben Helden: Adrastos, Polyneikes, Tydeus, Amphiaraos, Kapaneus, Hippomedon, Parthenopaios, die gegen Theben zogen, um Oidipus Sohn Polyneikes die ihm von seinem Zwillingsbruder Eteokles… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Sieben gegen Theben — Sieben gegen Theben, nach der griech. Sage die sieben Helden, die gegen Theben zogen, um den von Eteokles vertriebenen Polyneikes zurückzuführen; außer diesem Adrastos, der Anführer, Tydeus, Kapaneus, Hippomedon, Parthenopäos, Amphiaraos (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Sieben gegen Theben — Sieben gegen Theben, s. Theben (in Böotien) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Sieben gegen Theben — die mythischen Helden, welche den ersten Angriff auf Theben unternahmen; s. Epigonen und Eteokles …   Herders Conversations-Lexikon

  • Sieben gegen Theben — Kapaneus besteigt die Stadtmauer von Theben. Kreon schaut von der Zinne. (Rotfigurige Halsamphore aus Kampanien, um 340 v. Chr., J. Paul Getty Museum, Malibu, Kalifornien) Sieben gegen Theben (griechisch Ἑπτά ἐπὶ Θήβας …   Deutsch Wikipedia

  • Zug der sieben Fürsten gegen Theben — Zug der sieben Fürsten gegen Theben, s.u. Theben S. 457, vgl. Eteokles 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Theben — Theben,   1) griechisch Thebai, neugriechisch Thiva [ θɪva], Stadt im Verwaltungsbezirk (Nomos) Böotien, Griechenland, im fruchtbaren Becken von Theben, 19 500 Einwohner; orthodoxer Bischofssitz; Textil , chemische Industrie, Porzellanfabrik …   Universal-Lexikon

  • Sieben — 7 Wappen des Wiener Stadtteils Siebenhirten Die Sieben (7) ist die natürliche Zahl zwischen sechs und acht. Sie ist ungerade und eine …   Deutsch Wikipedia

  • Theben [2] — Theben (Thebe, Thebä), Stadt in Böotien, die einzige Festung dieser Landschaft, lag in einer fruchtbaren Ehe mit der Burg Kadmea im Südwesten[457] der Stadt, wurde von dem Ismenos u. der Quelle Dirke durchflossen. Th. hatte 43 Stadien im Umfang u …   Pierer's Universal-Lexikon